Jugendamt Bodenseekreis

Zweite Säule im Familientreff

Jugendamt Bodenseekreis

Das Jugendamt Bodenseekreis bietet als zweite Säule des Familientreffs Eltern mit Kindern wohnortnahe Angebote und unterstützt sie unbürokratisch und präventiv in ihrem alltäglichen Familienleben.

Das Team des Jugendamts

Fragen Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Martina Fahlbusch-Nährig

Dipl. Sozialpädagogin (FH)
Leitung des Familientreffs
Beratung in Sozial, Familien- und ErziehungsfragenBeratung und Information für Alleinerziehende

telefonische Sprechzeiten:
Dienstag 11:30-13:00 Uhr
Freitag 11:30-13:00 Uhr
und nach Vereinbarung
Tel. 07551/1795

Martina Fahlbusch-Nährig cut

Heike-Sabine Langer

Vermittlung von Tagespflegestellen für Kinder

Sprechzeit:
Donnerstag 9:00-12:30 Uhr

Tel. 07551-9896053

Heike Langer cut

N.N.

Beratung für Kinder, Familien in schwierigen Situationen, Jugendhilfemaßnahmen für Kinder und Jugendliche für Überlingen

Termine nach Vereinbarung

Tel. 07541-2045907
Fax 07541-2048809

Sabrina Kohler

Dipl. Sozialpädagogin (FH)

Beratung und Information für straffällig gewordene Jugendliche und Beratung für Jugendliche in Problemsituationen (z. B. Schulprobleme, Probleme mit den Eltern, Arbeitslosigkeit, Schwangerschaft …)

Termine nach Vereinbarung

Tel. 07541-204304
Fax 07541-2048809

Sabrina Kohler cut

Förderung der Familie

Familientreffs stellen heute neue Formen von familienunterstützenden Angeboten dar. Sie haben sich im Bodenseekreis in den letzten Jahren ergänzend zu den traditionellen Angeboten für Familien entwickelt und etabliert.

Im Bodenseekreis gibt es ein flächendeckendes Netz von Familientreffs in unterschiedlicher Organisationsform und -größe. Alle sind offene und dezentrale Anlauf- und Kontaktstellen für Familien, Kinder und Jugendliche.

Dabei steht ein ganzheitlicher Hilfeansatz im Vordergrund:

  • Eltern, die sich in den Vereinen oder Elterninitiativen engagieren, arbeiten mit den sozialpädagogischen Fachkräften des Jugendamtes sowie Selbsthilfegruppen zusammen.
  • Die jeweiligen Angebote werden aufeinander abgestimmt, sodass den Familien eine Vielzahl von Beratungs-, Gruppen- und Hilfsangeboten zur Verfügung steht.
  • Familienrelevante Beratungs-, Bildungs- und Gruppenangebote der verschiedensten Träger ergänzen die Angebote.

Das Jugendamt Bodenseekreis stellt in den Treffs sozialpädagogisches Fachpersonal zur Verfügung. Diese MitarbeiterInnen bieten den Vereinen, Elterninitiativen und Selbsthilfegruppen sozialpädagogische Begleitung an, sie beraten, leiten und koordinieren die Arbeit im Familientreff immer am Bedarf der jeweiligen örtlichen Gegebenheiten orientiert. Sie führen eigene Beratungs-, Gruppen- und Bildungsangebote durch.

Des Weiteren beteiligt sich das Jugendamt Bodenseekreis entscheidend an der Finanzierung freier MitarbeiterInnen und von Projekten.

Im Familientreff in Überlingen steht Ihnen Martina Fahlbusch-Nährig als sozialpädagogische Fachkraft des Jugendamtes zur Verfügung.

Neben der Leitung des Familientreffs bietet sie Ihnen Erstberatung in allen Sozial-, Erziehungs- und Familienfragen an, unabhängig davon, ob Sie Ihr/e Kind/er alleine oder mit einem Partner erziehen. Sie arbeitet mit allen Institutionen und Einrichtungen im Bereich „Familie“ zusammen.

Frau Fahlbusch-Nährig erreichen Sie im Familientreff unter Tel. 07551-1795 während Ihrer Sprechzeiten.

E-Mail: martina.fahlbusch-naehrig[at]bodenseekreis.de

Beratung und Information für Alleinerziehende

Allein mit Kind(ern) – das ist eine Lebenssituation, die immer häufiger vorkommt, aber nicht immer leicht zu bewältigen ist.

Viele Fragen sind zu klären: rechtliche, finanzielle, erzieherische, Fragen zu Kinderbetreuung, Berufstätigkeit, neue Lebensperspektive…

In Einzelgesprächen oder unseren Gruppenangeboten erhalten Sie Informationen, werden zu Ihren Fragen individuell beraten, können neue Kontakte knüpfen und sich mit anderen Alleinerziehenden austauschen.

Ihre Kinder gehören selbstverständlich dazu und können mitgebracht werden.

Auch wenn Sie schwanger sind und Ihr Kind allein erziehen werden, sind wir gerne Ihre Ansprechpartnerinnen.

Zur Vereinbarung eines persönlichen Beratungsgespräches erreichen Sie Frau Fahlbusch-Nährig unter Tel. 07551-1795 während ihrer Sprechzeiten.

E-Mail: martina.fahlbusch-naehrig[at]bodenseekreis.de

Tagespflege­­vermittlung

Die Tagespflege ist eine besonders familiennahe Form der Kinderbetreuung, die alternativ zu oder in Kombination mit anderen Betreuungsformen steht. Sie findet in der Wohnung der Tagespflegeperson oder im Haushalt der abgebenden Eltern statt. Die Betreuungszeiten richten sich nach dem Bedarf des Kindes und seiner Eltern sowie nach den Möglichkeiten der Tagespflegeeltern.

Tagespflegeeltern
Können Sie sich vorstellen, fremde Kinder in Ihrer Familie aufzunehmen? Haben Sie dafür Zeit, Geduld und Platz? Als Tageseltern erziehen und fördern Sie die Kinder und kooperieren mit den Eltern zum Wohle der Kinder. Das Jugendamt bietet Ihnen Kurse zur Qualifizierung, die Grundlage zur Erreichung der gesetzlich vorgeschriebenen Pflegeerlaubnis sind.

Eltern
Das Konzept der Tagespflege bietet Ihnen ein flexibles und pädagogisches Betreuungsangebot für Ihr Kind. Besondere Merkmale sind:

– Betreuung in einer Kleingruppe

– Kontinuität der Bezugspersonen

– Familiäres Setting

– Flexibilität der Betreuungszeiten

Tagespflegefachstelle
Als Tagespflegefachfrau im Bodenseekreis bin ich die Schnittstelle zwischen den abgebenden Eltern und den Tagespflegeeltern. Zum einen stelle ich die Eignung der Tagespflegeeltern fest und begleite ihre Qualifizierung. Zum anderen berate ich die abgebenden Eltern und helfe ihnen dabei, die optimale Betreuungsperson für ihre Kinder zu finden. Zu meiner Arbeit gehört:

Information und Beratung der abgebenden Eltern und der Tagespflegeeltern, Herstellung des Kontakts zwischen beiden Parteien, Begleitung des Pflegeverhältnisses im weiteren Verlauf.

Kontakt:
Heike-S. Langer, Tel. 0159-04204243, heike.langer[at]bodenseekreis.de

Do. 9:00-12:30 Uhr, Tel. 07551-9896053, Sozialraumbüro im Familienzentrum Altstadt, Krummebergstr. 20, 88662 Überlingen

Di. ungerade Kalenderwoche (KW) 9:00-11:30 Uhr, Di. gerade KW 15:00-17:00 Uhr nach Vereinbarung, Tel. 07556-9299815, Familientreff „Alte Schule“, Überlinger Str. 8, 88690 Uhldingen-Mühlhofen

Mo. gerade KW 9:00-11:00 Uhr, Tel. 07532-807633, Familientreff Meersburg, Sommertalweg 19, 88709 Meersburg

Allgemeiner Sozialer Dienst

Das Leben in einer Familie mit Kindern ist nicht immer einfach. Manchmal kommt es vor, dass man nicht mehr weiter weiß und Unterstützung braucht.

Der Allgemeine Soziale Dienst macht folgende Angebote:

  • Beratung für Kinder, Jugendliche und Familien in schwierigen Situationen
  • Jugendhilfemaßnahmen für Kinder und Jugendliche

AnsprechpartnerIn für Überlingen:

N.N.

Tel. 07541-2045907
Fax 07541-2048809

Termine in Friedrichshafen und Überlingen sind jeweils nach Absprache möglich

Jugendgerichts­hilfe/Jugend­begleitung

Jugendgerichtshilfe (JGH)
Sabrina Kohler ist zuständig für straffällig gewordene Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und zum Tatzeitpunkt 20 Jahren in Überlingen. Meine Aufgabe ist es, diese während des gesamten Strafverfahrens zu begleiten und zu unterstützen.

Es können Strafverfahren (mit der Weisung Arbeitsauflage, Geldauflage etc.) aber auch im Vorfeld eingestellt werden. Ich führe dann Gespräche, weise die jeweiligen Auflagen zu, überprüfe die Erledigung und befürworte bei erfolgreichem Verlauf deren Einstellung.

Weiterhin ist meine Aufgabe die Mitwirkung und Teilnahme vor Gericht. Während der Verhandlung stelle ich dar, wie das Leben des Jugendlichen bisher verlaufen ist, wie die Familienverhältnisse sind, welche Hobbys der Jugendliche hat und wieso es aus seiner Sicht zu dieser Tat gekommen ist. Letztendlich gebe ich auch einen Vorschlag ab, wie das Urteil lauten könnte.

Um hier die notwendigen Informationen über den Jugendlichen zu erhalten, findet vor der Verhandlung ein Gespräch mit allen Beteiligten (Jugendlichen/Eltern) statt.

Jugendbegleitung
Haben Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 21 Jahren Probleme im Elternhaus, in der Schule, mit dem Freund oder der Freundin, mit Drogen oder Alkohol, können sie sich ebenfalls an mich wenden.

Ich werde beraten, begleiten und unterstützen und bei Bedarf weitergehende Hilfen empfehlen oder einleiten.

Termine, auch für Gespräche im Sozialraumbüro, können Sie gerne über das Sekretariat des Jugendamtes unter Tel. 07541-2043044 oder per Mail unter sabrina.kohler[at]bodenseekreis.de vereinbaren.

Pflegeeltern für Vollzeitpflege gesucht

Im Bodenseekreis gibt es immer wieder Kinder und Jugendliche, die kurzfristig oder auf Dauer nicht bei ihren leiblichen Eltern leben können.

Diese Kinder und Jugendlichen stellen meist aufgrund ihrer Vorerfahrungen unterschiedliche Herausforderungen an ihr Umfeld, zum Beispiel im Sozialverhalten und in ihrer Entwicklung.

Um diesen Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit für eine gute und positive Entwicklung zu bieten, sind wir auf der Suche nach Pflegefamilien, die bereit sind, ihnen stabile Verhältnisse und emotionale Zuwendung zu bieten.

Wenn Sie:

  • Platz in Ihrer Wohnung und in Ihrem Leben (Zeit) haben,
  • ausgeglichen und belastbar sind und ein Gespür für die Bedürfnisse von Kindern haben,
  • bereit sind, mit den leiblichen Eltern einen wertschätzenden und konstruktiven Umgang zu pflegen,
  • mit dem Jugendamt, dem Vormund, Therapeuten, Lehrern etc. zusammenarbeiten möchten,
  • sich vorstellen können, als „Eltern auf Zeit“ sich dieser Kinder anzunehmen, mit ihnen in Ihrer eigenen Familie zu leben und gemeinsam mit ihnen Ihren Alltag zu gestalten,

dann würden wir uns freuen, wenn Sie sich mit den Mitarbeitern des Jugendamtes in Verbindung setzen.

Die „Pflegefamilienarbeit“ (PFA) des Jugendamtes Bodenseekreis sucht, unterstützt und begleitet Pflegeeltern und Gastfamilien, indem sie diese vernetzen, beraten und fortbilden. Das Ziel ist es, den Kindern ein Aufwachsen in einer stabilen, familiären und warmen Umgebung zu ermöglichen. Gleichzeit arbeiten alle Beteiligten daran, dass die Kinder auch wieder in ihre Herkunftsfamilien zurückkehren können. Die Aufgabe, ein Pflegekind in seiner Entwicklung zu begleiten, ist anspruchsvoll und stellt für Pflegefamilien eine Herausforderung dar.

Wenn Sie sich mit dem Gedanken auseinandersetzen, solch eine verantwortungsvolle, aber auch bereichernde Tätigkeit zu übernehmen, melden Sie sich telefonisch oder per Mail. Wir freuen uns, wenn wir Sie informieren und mit Ihnen Einzelheiten besprechen können.

Christian Kern, Tel. 07541-2045058
christian.kern[at]bodenseekreis.de

Angelika Waldherr, Tel. 07541-2045646
angelika.waldherr[at]bodenseekreis.de